Kuscheln: 10 Anleitungen aus dem Kuschelsutra

Flirten frei ich Quirliges

Aber wenn wir jemanden im Bett haben, mit dem wir uns mehr vorstellen können — können wir dann irgendwie rauskriegen, wie's bei ihm aussieht? Klar, können wir! Indem wir zum Beispiel auf diese sieben Dinge achten. Nein, beim Sex guckt man sich nicht die ganze Zeit in die Augen — das wäre mega creepy! Aber wenn es mehr ist als reiner Geschlechtsverkehr und Gefühle im Spiel sind, ist es typisch, dass die Partner immer mal wieder Blickkontakt suchen und dem anderen ins Gesicht schauen.

Videotipp: Süßes Löffelchen: Die Sexstellung für frisch Verliebte

Das ist Kuscheln Deluxe: mit Jogginghose und Wolldecke und allem Drumherum — aber bitte ohne Sex. Und genau denn gehen die Meinungen von Mann und Frau leider oft auseinander. Für vielerlei Männer, so die gängige Überzeugung, ist Kuscheln kein Wert an sich, sondern nur Vorspiel zum Sex. Stimmt das? Wir haben dazu Männer befragt und zeigen dir, wie du die Sache mit ihm klärst, so dass es doch noch gemütlich werden kann. Dass Sex nicht zwangsläufig auf Kuscheln folgt, ist für Frauen selbstverständlich. Für Männer ist es schon fast eher umgekehrt. Kuscheln bedeutet für viele Männer: Startschuss für Sex. Viele sehen das Anschmiegen als ersten Schritt und versuchen Allgemeinheit Gelegenheit für mehr zu nutzen.

Kuscheln ist der sanfte Sex

Nach der ersten Verliebtheit kommt gerne mal der Alltags-Stress ins Spiel: Wie schaffen wir unser Sexleben auffrischen und eine Langzeitbeziehung wieder spannend machen? Im Laufe einer Partnerschaft wachsen wir zwar gemeinsam als Paar, verändern uns aber außerdem ganz individuell. Dasselbe gilt folglich dadurch auch für unser Sexleben. Was uns am Anfang aufregend und neu erscheint, erschöpft sich vielleicht und man sehnt sich nach neuen erregenden Erlebnissen zusammen. Laut Experten ist der Schlüssel wenig einer glücklichen und erfüllten Sexualität all the rage einer Langzeitbeziehung, sich stetig neu und abwechslungsreich zu begegnen. Stets orientiert angeschaltet den wechselnden Bedürfnissen des Gegenübers und mit liebevollem Verständnis und Aufmerksamkeit für die Dynamik der Beziehung, denn verändert sich diese, zum Beispiel durch das Hinzukommen von Kindern, hat das natürlich auch Auswirkungen auf unser Sexleben. Sarah Schewitz. Die Beziehungstherapeutin spricht damit Allgemeinheit Herausforderung an, die auf die Paare nach der ersten Verliebtheitsphase wartet.

Was denken Männer übers Kuscheln?

Wie wenn wir Zärtlichkeiten mit dem Liebsten austauschen, wird das Kuschelhormon Oxytocin ausgeschüttet - ein Hormon, das auch beim Orgasmus freigesetzt wird. Männer mögen kein Kuscheln, sondern nur richtigen Sex? Blödsinn, die meisten von ihnen lieben außerdem sanfte Erotik. Erst eine wohltuende Massage, ein paar Liebkosungen und dann fest an den Partner gekuschelt einschlafen. Was gibt es Besseres? Eine Anleitung für Zärtlichkeit? Im Vergleich zum Sex ist Kuscheln erst recht keine Nebensache.

Kommentar

372373374375376