Franziskus an Jugendliche: „Die großen Träume beziehen andere ein“

Träumen von – 9

Metrics details Zusammenfassung Ein gegenüber der freudschen Tradition anderer und häufig auch verminderter Umgang mit Träumen in der klinischen Arbeit innerhalb des psychoanalytischen Mainstreams ist schon seit längerer Zeit zu beobachten. Dafür sind sowohl fachinterne als auch externe Faktoren verantwortlich zu machen. Die Gegenbewegung einer psychologisch-empirischen Traumforschung hat allerdings dazu geführt, dass im psychoanalytischen Therapiekontext der Traum den Status eines Königsweges zum Unbewussten verloren hat und dass er weniger als ein zu deutender Text, sondern vielmehr als Beziehungsdefinition zwischen Analytiker und Analysiertem innerhalb eines intersubjektivistischen Übertragungskonzepts betrachtet wird. Mit Lacans Programm einer Rückbesinnung auf Freud und auf die Quellen der Psychoanalyse wird hingegen ein Umgang mit dem Traum gefördert, der ihm zum Wohle der Behandlung wieder eine privilegierte Position innerhalb des analytischen Materials zuweist und bei dessen Interpretation die Signifikantenfunktion der Traumelemente stärkere Beachtung findet. Reasons for that are to be found in internal as well as external factors. The counteract in form of a psychological-empirical dream research however lead for the dream to the loss of the status of the via regia to the unconscious and it is not anymore a to be interpreted text, but a definition of the relationship between the analyst and his or her client within the intersubjective transference.

German Literature and Culture after 1945

Doch kehren wir noch einmal in unsere traumselige Jugendzeit nach Heidelberg zurück, der Traumstadt aller deutschen Romantiker, und somit auch zurück zum Beginn deiner immer wieder so wundersam anmutenden Traumkarriere. Anschließend, Vorhang auf, die Welt als Bühne, und du machst zum Weltspiel schon einmal recht gute Miene. In Fredericks Heidelberger Studentenbude Mitte der siebziger Jahre Im Vordergrund Gerald, der Traumtänzer, Sparbetrieb Hintergrund Nijinsky, der Gott des Tanzes Gerald: Ach Freddy, wie naiv und unwissend habe ich damals in Allgemeinheit Welt geschaut nichts ahnend, wie Millionen Tragödien noch den weiteren Lebensweg pflastern werden. Sicher wohnt allem Anfang ein Zauber inne, gerade wenn man accordingly ein neugieriger Hochstapler, Narzisst, Behauptungsmeister, Bestätigungssüchtiger und Rebell in einem war wie ich.

Recent Posts

Es ging dabei um den Aufbau der persönlichen Identität und um die eigenen Träume. Die Kunststudentin Letizia berichtete von einem enttäuschenden Gespräch mit ihrem Kunstlehrer an der Schule: Als sie ihm anvertraut hatte, seinen Spuren zu folgen und denselben Beruf ergreifen zu wollen, riet dieser ihr ab und sagte, sie sollte lieber Wirtschaft studieren, um den Anforderungen des Marktes zu genügen. Letizia entschied sich trotzdem für das Kunststudium und nahm sich vor, später einmal eine gute Lehrerin zu werden. Antwort des Heiligen Vaters: Guten Abend. Ich sage euch gleich die Wahrheit: Ich kannte die Fragen schon und habe einen Entwurf für eine Antwort gemacht. Ich werde aber auch — wenn ich sie höre — ungeplant etwas hinzufügen. Denn wie die Fragen gestellt werden, das geht über das Geschriebene hinaus.

ASMR WARUM TRÄUMT der Mensch?


Kommentar

151152153154155