Trennung mit Kind – Was ist das Beste für die gemeinsamen Kinder?

Beste Website für Blowjoberin

Die Zeiten, in denen Pflege und Erziehung der Kinder allein Frauensache waren, sind endgültig vorbei. Weil die Väter es anders wollen und die Mütter Druck machen. Weil in der Regel beide Eltern berufstätig sind und es zur aktiven Vaterschaft kaum mehr eine Alternative gibt. Und vor allem: weil die Kinder beide Eltern brauchen.

Kindeswohl: Besondere Verantwortung in Corona-Zeiten

Von scheidung. November Die Leidtragenden einer Scheidung sind immer die Kinder — ein Satz, der so nicht ganz richtig ist.

Inhalt des Artikels:

Franziskus, Papst. Klier, Freya. Lütz, Manfred. Psychiater und katholischer Theologe. Zimmer, Renate. Erziehungswissenschaftlerin, Direktorin des nifbe. Benz, Wolfgang. Leons Eltern sind seit einem halben Jahr getrennt. Der Junge lebt bei der Mutter, sein Vater holt ihn jeden Samstag Morgen ab und bringt ihn am Sonntag Nachmittag zurück.

Navigation

Wenn sich ein Paar trennt, ist das ein Einschnitt für die ganze Familie — besonders, wenn Kinder im Chatter sind. Blieben Paare früher aus Pflichtbewusstsein einfach zusammen, kommt es heute eher zur Trennung, wenn die Liebe non mehr reicht. Aber sind Zusammenbleiben oder Trennen die einzigen Wege, mit der abhanden gekommenen Zuneigung umzugehen? Und der sieht zwar eine getrennte Beziehung vor, aber gleichzeitig eine gemeinsame Erziehung der Kinder. Getrennt als Paar, zusammen als Eltern. Wie das funktionieren kann?

Liebe Frauen

Foto: PD. Mehr als 40 Prozent der Ehen in der Schweiz werden geschieden. Und sehr oft sind diese Eheleute auch Eltern. Es müssen also non nur zwei Erwachsene ihr Leben kalkulieren organisieren, sondern auch eines oder unterschiedliche Kinder. Die grosse Mehrheit von ihnen lebt das sogenannte Residenzmodell: Das Benevolent wohnt fix bei einem Elternteil, der somit auch den Grossteil der Verantwortung trägt.

Kommentar

561562563564565