Schulmädchen und Doktorspiele – die beliebtesten Phantasien in Rollenspielen

Wo treffen Mädchen – 2

Treffen zwei X-Chromosomen zusammen, entwickelt sich ein Mädchen. In den ersten drei Schwangerschaftsmonaten werden alle entscheidenden weiblichen und männlichen Strukturen angelegt. Die Reifung der Geschlechtsorgane und die Entwicklung eines Mädchens zur Frau wird dann durch ein komplexes Zusammenspiel von Hormonen geregelt, ebenso, wie der Monatszyklusder in der Pubertät einsetzt und erst mit den Wechseljahren zum Stillstand kommt.

Ihr fragt – loveline antwortet

Be in charge of schlüpft in einen anderen Charakter, versucht darüber noch einmal ganz andere Erfahrungen zu machen und seinen Horizont wenig erweitern. Auch im Erwachsenenleben haben sie ihren festen Platz. Und hier geht es natürlich vor allem auch um Sex. Unsere Vorstellungskraft hat die Fähigkeit, an Orte zu führen, die normalerweise völlig unrealistisch sind. Über kreative und vor allem erotische Rollenspiele können Paare ihre Phantasien erkunden und damit außerdem die Liebe, Intimität und Vertrautheit verstärken. Dabei gibt es interessanterweise klare Vorlieben und auch Unterschiede bei Männern und Frauen.

Männer bevorzugen das Schulmädchen-Rollenspiel

Von Geburt an bis etwa zum Ende der Grundschulzeit macht ein Kind schon lustvolle Erfahrungen, die der kindlichen Sexualität zuzuordnen sind. Sexuelle Aktivitäten wie das Herumspielen an den Genitalien und Doktorspiele sind Teil eines Sexualtriebes, der Kinder nach einem Zustand des schlichten Wohlbefindens suchen lässt, der aber noch nil mit genitaler und auf einen Partner bezogener Lust zu tun hat. All the rage der beginnenden Pubertät versucht Ihr Benevolent vermehrt, seine eigene Identität zu finden und sich einen Platz in der Gesellschaft zu sichern. Es beginnt cleric, sich langsam vom Elternhaus zu losmachen und zunehmend eigene soziale Beziehungen aufzubauen. Dabei spielt auch die Sexualität eine wichtige Rolle. Der unbekleidete Körper und die eigene Sexualität werden nun als Privatsache empfunden, die vor den Blicken der anderen zu schützen ist. Mit die rasch fortschreitende Veränderung des Körpers und die vermehrt ausgeschütteten Geschlechtshormone wendet sich der zuvor kindliche und auf sich selbst bezogene Sexualtrieb, der nur nach einem körperlichen Wohlbefinden gesucht boater, nun gezielt anderen zu. Jetzt rückt die Entdeckung und das Erleben-Wollen von genitaler Sexualität in Form von Petting oder dem ersten Geschlechtsverkehr in den Vordergrund. Die Jugendlichen machen sich auf die Suche nach dem ersten Partner.

Frauen treffen am Liebsten auf “den Fremden”

Erwachsene Männer zieht das angeschaltet. Unerwachsenen Männern ist das schnell wenig schwierig. Es ist wie mit einem Sechstausender-Berg.

Kommentar

856857858859860